Seite wählen

Die heutige Brücke als Nordostumgehung von Stuttgart

Die heutige Brücke als Nordostumgehung von Stuttgart

Die Vereinigung der Wasserwege Rems  und Neckar, die markiert ist durch die zwei Brücken, ist überlagert von einer Verknotung verschiedener Landstraßen aus 6 Richtungen (L 1100 aus Stuttgart, L 1140 aus Ludwigsburg und aus Winnenden, L 1100 aus Marbach, L 1197 aus Fellbach, L 1142 aus Waiblingen), die sich auf der Neckarbrücke treffen. Über der Ebene der Wasserwege und der Ebene der Landstraßen liegt aber noch eine dritte Ebene (die in dieser Abbildung nicht anschaulich ist), das ist der autobahnähnliche Nordostring Stuttgarts. Über dessen geplante Neckarbrücke wird der Umgehungsverkehr von Stuttgart geführt, der Verkehr, der vom Remstal zur Autobahn nach Heilbronn A81 und nach Karlsruhe A8 drängt. Bis der Nordostring verwirklicht ist, dient die jetzige Neckarbrücke Brücke faktisch als ein Teil der Nordostumgehung Stuttgarts. Über sie führt deren überregionaler Verkehr.

Fähigkeiten

Gepostet am

27. November 2019

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.