Seite wählen
Die Westrandbrücke das Brückenmonster!

Die Westrandbrücke das Brückenmonster!

Die Verwaltung der Stadt Remseck wollen unsere Stadt an zentraler Stelle, nämlich an der „Neuen Mitte“ durch eine neue Straße mit einem Brückenmonster, der „Westrandbrücke“, zerschneiden um die geplante „Neue Mitte“ zu umgehen und den Durchgangsverkehr zu optimieren....
Die Westrandbrücke müss über die Stadtbahn geführt werden

Die Westrandbrücke müss über die Stadtbahn geführt werden

Die neue Brücke muss in eine Höhe von ca.12 Metern über die L1100 geführt werden, da die Oberleitungen der Stadtbahn überbrückt werden müssen. Höhe Oberleitung               7 Meter Abstand zur Oberleitung    1 Meter Brückenkasten                   3 Meter Belag /...
Die Westrandbrücke ist keine Lösung

Die Westrandbrücke ist keine Lösung

Diese Brücke zerschneidet Remseck für immer. Sie verewigt den Stau. Sie nimmt steigende Verkehrszahlen auf, da sie verkehstechnisch optimiert wird (Dreispurig, Kreisverkehre) Sie verschiebt die Probleme Remsecks um 300 Meter und 30 Jahre. Sie liegt in einer Grünzäsur,...
Das Verkehrskonzept der Neuen Mitte in Remseck

Das Verkehrskonzept der Neuen Mitte in Remseck

Bau einer Westrandbrücke Sperrung der alten Brücke für den öffentlichen Verkehr Sperrung der Remstalstrasse für den öffentlichen Verkehr Verlagerung der Verkehrsströme maßgeblich auf die Fellbacher Strasse
Remseck wird zum Nadelöhr

Remseck wird zum Nadelöhr

Im Frühjahr 2012 entwickelt der Ludwigsburger Landrat Rainer Haas die Idee, den LKW-Verkehr in Korridoren zu konzentrieren, Strecken, die für Gütertransit benutzt werden dürfen. Alle anderen Straßen wären dann für LKWs tabu. (Stuttgarter Zeitung, 14.02.2012, Seite...